Headerbild Haemorrhoiden

Wie kann ich erfolgreich vorbeugen?

vorbeugen

Ernährung: Essen Sie ausgewogen und ballaststoffreich, zudem fettarm und nicht zu scharf. Ein Teelöffel Kleie im Joghurt oder Müsli bewirkt wahre Verdauungs-Wunder!

Trinkmenge: Versuchen Sie 2 – 3 Liter täglich zu trinken. Hauptsächlich sollten die Trinkmengen aus Mineralwasser, Früchte- oder Kräutertee bestehen. Durch eine ausreichende Trinkmenge kommt es nicht zu Verhärtungen des Stuhls.

Bewegung: Wie bei vielen Leiden hilft auch hier Bewegung: spazieren gehen, walken, Rad fahren –  durch die Bewegung wird auch die Peristaltik des Darmes angeregt und das hilft der Verdauung.

Hygiene: Nach dem Toilettengang reinigen Sie den Intimbereich am besten mit weichem Papier, anschließend mit lauwarmem Wasser oder mit feuchten Einmaltüchern. Eine Sitzbadewanne ist eine gute Hilfe sowohl zur Reinigung als auch zur Linderung, wenn zu dem Wasser ein Kamillen- oder Hamamelisrinden-Trockenextrakt gegeben wird. Eine sorgfältige Trocknung ist immer wichtig: Feuchtigkeit ist Nährboden für Entzündungen mit verstärktem Juckreiz und Brennen.

Unterwäsche: Tragen Sie luftdurchlässige Unterwäsche z. B. aus 100 % Baumwolle. Im Gegensatz zu Kunstfasern ist Baumwolle besonders hautfreundlich, atmungsaktiv und ermöglicht eine ausreichende Schweißaufnahme.