Headerbild Selbsttest

Selbsttest

Bitte markieren Sie alle Fragen, die Sie mit „Ja“ beantworten können, indem Sie in das Kästchen rechts neben der Frage klicken.

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, besteht das Risiko ein Hämorrhoidalleiden zu entwickeln (siehe Vorbeugen), oder Sie stehen bereits am Anfang eines Hämorrhoidalleidens.

Sprechen Sie bitte auch mit Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin über dieses Thema.

Führen Sie im Alltag eine eher sitzende Tätigkeit aus?
Ernähren Sie sich ballaststoffarm
(wenig Obst, Gemüse, Vollkornprodukte)?
Trinken Sie unter 2 Liter pro Tag?
Treiben Sie weniger als 1 x pro Woche Sport?
Nehmen Sie regelmäßig Abführmittel?
Haben Sie teils stechende Schmerzen beim Stuhlgang?
Müssen Sie beim Stuhlgang stark pressen?
Leiden Sie unter Brennen oder Juckreiz am After?
Können Sie kleine Verdickungen / Knötchen am After ertasten?
Haben Sie hellrote Blutspuren am Toilettenpapier / Unterwäsche
festgestellt?

Haenal® akut. 5 mg/g Creme. Wirkstoff: Quinisocainhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Linderung von Brennen und Juckreiz im Afterbereich. Warnhinweis: enthält Cetylalkohol und Parabene (Methyl-4-hydroxybenzoat [E 218] und Propyl-4-hydroxybenzoat [E 217]). Bitte Packungsbeilage beachten. Stand: 09.2013.

Haenal® fact Hamamelis Salbe. Wirkstoff: Hamamelisrinde-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur Besserung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichten Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Bei Entzündungen und leichten Hautverletzungen im Bereich des Darmausgangs. Warnhinweis: enthält Cetylstearylalkohol und Wollwachsalkohole. Bitte Packungsbeilage beachten. 05.2015.
Haenal® Hamamelis Zäpfchen. Wirkstoff: Hamamelisrinde-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur Besserung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen oder leichten Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Entzündungen der Schleimhaut im Bereich des Darmausgangs. Stand: 03.2014.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.