Headerbild Haemorrhoiden

Hämorrhoiden-Stadien der Erkrankung

Hämorrhoiden 1. Grad

Hämorrhoiden 1. Grad

Äußerlich nicht zu erkennen, das Gefäßpolster ist leicht bis mäßig vergrößert.


Hämorrhoiden 2. Grad
Hämorrhoiden 2. Grad

Können beim Pressen austreten (Prolaps bei der Defäkation), ziehen sich aber wieder zurück.


Hämorrhoiden 3. Grad
Hämorrhoiden 3. Grad

Das Gefäßgeflecht ist ausgesackt, zieht sich nicht spontan zurück, lässt sich jedoch mit dem Finger zurückschieben.


Hämorrhoiden 4. Grad
Hämorrhoiden 4. Grad

Dauerhafter Vorfall des Gefäßkissens (permanenter Prolaps). Das Gefäßpolster liegt dauerhaft vor dem Anus und lässt sich nicht zurückschieben.


Bei Hämorrhoiden-Problemen ist nicht immer ein chirurgischer Eingriff nötig. In frühen Hämorrhoiden-Stadien werden häufig betäubende Cremes und beruhigende Salben oder Zäpfchen auf pflanzlicher Basis angewendet – meist mit gutem Erfolg. Erst wenn die Vergrößerung der Hämorrhoiden weiter voranschreitet, wird eine Operation nötig. Deshalb gilt: Lassen Sie Ihre Symptome zunächst eindeutig abklären und handeln Sie dann gezielt!

Hämorrhoiden-Stadien: Grad 1 und 2

Man unterscheidet vier Hämorrhoiden-Stadien: Bei Hämorrhoiden 1. Grades liegen die kleinen Wölbungen und Knötchen noch innerhalb des Enddarms. Manchmal treten örtlicher Juckreiz oder kleinen Blutauflagerungen am Stuhl auf. Bei Hämorrhoiden 2. Grades sind die Knoten bereits sichtbar nach außen getreten. Rund um den Schließmuskel machen sich Schmerzen bemerkbar. Eine Operation ist auch in diesem Stadium meist noch nicht erforderlich.

In den ersten beiden Hämorrhoiden-Stadien verschafft Ihnen die Behandlung mit Haenal® akut Creme schnelle Linderung, da sie die gereizten Partien beruhigt. Zum Ausheilen der Erkrankung sind Haenal® fact Hamamelis Salbe oder Haenal® Hamamelis Zäpfchen hilfreich. Beides erhalten Sie rezeptfrei in Apotheken.

Hämorrhoiden-Stadien: Grad 3 und 4

Bei Hämorrhoiden 3. Grades äußert sich die voranschreitende Entzündung durch Jucken, Brennen, Blutungen sowie mitunter starken Schmerzen, Schleimabsonderungen und Nässen. Die Knoten können äußerlich gut getastet werden. Sie lassen sich zurückschieben, ziehen sich jedoch nicht mehr von selbst zurück. Hämorrhoiden 4. Grades kennzeichnet der sogenannte „permanente Prolaps“ – das Herausfallen der Hämorrhoiden aus dem After. Die Knoten lassen sich nicht mehr zurückschieben. Die Schließfunktion des Afters ist beeinträchtigt und geht oft mit Stuhlinkontinenz einher. Betroffene klagen zudem über unerträgliche Schmerzen. Eine Operation ist in den Hämorrhoiden Stadien 3 und 4 unumgänglich.

Damit es nicht so weit kommt, ist bereits bei anfänglichen Schmerzen Handeln angesagt: Haenal® bietet Ihnen die geeigneten Mittel, um Beschwerden in frühen Hämorrhoiden-Stadien wirksam zu begegnen – schnell, sanft und sicher.